Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

Arbeit mit Tarotkarten

 

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“

In diesem Sinne lege ich gern die Tarotkarten für Sie.

… Aber erwarten Sie bitte keine Madame-Medusa-Séance von mir!

 

 

Wie funktioniert Kartenlegen?

 

Ausgegangen wird grundsätzlich von der aktuellen Situation des Fragestellers – sowohl im Allgemeinen als auch in Bezug auf den speziellen Lebensbereich, der beleuchtet werden soll.

Kartenlegen erfolgt unter der Prämisse, dass es in unserem Universum keinen Zufall / keine sinnlose Beliebigkeit gibt. Also ist es nicht beliebig, welche Karte gezogen wird.

Unter Verwendung eines Tarot-Decks mit reicher, klarer Bildsprache lege ich die Karten nach einem altbewährten Muster, dem sogenannten Keltischen Kreuz aus.

Mit dieser Technik werden, Karte für Karte, die verschiedenen Aspekte der Thematik sichtbar.

So entsteht ein umfassendes, klärendes Gesamtbild.

 

 

Wozu ist Kartenlegen nütze?

 

Oft tauchen Gedanken zu einem bestimmten Lebensbereich fragmentarisch und ungeordnet auf und verschwinden dann wieder, während andere fruchtlos immer wiederkehren.

Es geschieht leicht, dass wir uns gedanklich verzetteln oder im berühmten „Gedankenkarussell“ sitzen.

Hier können die Karten helfen, eine Ordnung in das Ganze zu bringen und sich einen Rundum-Überblick zu verschaffen.

Es geht bei einer Tarotkarten-Sitzung einerseits um eine umfassende, profunde Auseinandersetzung mit einem Thema. Des Weiteren liefern die Bilder Hinweise, die wiederum zu einer Klärung führen.

So gesehen dienen die Karten als Entscheidungshilfe, Wegweiser und Ratgeber für den zukünftigen Umgang mit diesem Lebensbereich. Auch zeigen sie mögliche Hindernisse auf – „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt“.

 

 

Wozu dienen Tarotkarten nicht?

 

Kurioserweise sind Tarotkarten am wenigsten dafür geeignet, wofür sie landläufig am häufigsten verwendet werden – den Blick in eine ferne Zukunft (à la: „Im nächsten Herbst werden Sie Ihrem Traumpartner begegnen“).

Dies liegt an dem einfachen Grund, dass wir unsere Zukunft unablässig selbst gestalten.

Wir sind zu keiner Zeit irgendeinem fremdbestimmten, unumstößlichen Schicksal ausgeliefert. Es sei denn, wir wollen es nicht anders haben und liefern uns durch unsere Glaubenssätze selbst aus (welches mit permanentem Weggucken gleichzusetzen ist).

Die Gestaltung der eigenen Zukunft ist ein äußerst dynamischer, schöpferischer Prozess, der eines jeden Menschen Lebensgrundlage bildet.

Die Karten nehmen einem diese Aufgabe nicht ab, können aber als erhellende Beratungshilfe hinzugezogen werden.

 

 

Wie verläuft eine Tarotkarten-Sitzung?

 

Für eine Kartensitzung lade ich Sie zu mir nach Hause ein. Von Ferne lege ich die Karten grundsätzlich nicht.

Schließlich ist es nicht nur entscheidend, was ich zu den Karten zu sagen habe, sondern Ihr spontanes Empfinden und Ihre Ideen sind ebenso ausschlaggebend.

Mit Hilfe der Karten bringen wir gemeinsam Klarheit in einen bestimmten Lebensbereich.

Wir erkennen mögliche Stolpersteine und loten vergangene und zukünftige Tendenzen aus, die sich aus Ihrem aktuellen Stand ergeben.

 

 

Eine Sitzung mit Tarotkarten bei mir dauert ca. 60 Minuten und kostet € 50.

 

Terminvereinbarung unter: 02207-7037968