Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

 
Ausbildungsseminar
 

Reisen in die Selbst-Welten

 

Der Ausbildungskurs Reisen in die Selbst-Weltenist für Menschen gedacht, die ihr Leben selbstbestimmt und erfolgreich gestalten möchten und nach hilfreichen Herangehensweisen suchen.

 

Das Konzept dieser Seminarreihe basiert auf meinen Erfahrungen als Seminarleiterin für Hypnosetechniken und Autogenes Training Oberstufe

sowie meinem Wissen als Schamanin und Schamanenlehrerin.

 
 
Lehrinhalte:
 
- Erlernen einer verlässlichen Tiefenentspannungsmethode, der Autohypnose

(als Selbstzweck sowie als Basis für alles Weitere)

 

- Anwenden der Reise in die Inneren Welten, wie Schamanen sie praktizieren
(mit dem Unterschied, dass persönliche statt überpersönliche Welten aufgesucht werden)



- Kontakt zu den eigenen Krafttieren, die als Freunde, Helfer und Berater die Reisen begleiten

 

- Zugang zu den maßgeblichen Selbst-Welten:

Tor der Weisheit, Seelenlandschaft, Inneres Refugium

 

- Vermittlung von praxisbezogenen, effektiven Techniken

zum Erreichen persönlicher Ziele sowie zur (Weiter-)Ent-Wicklung und Selbstheilung


Ziele der reinen Tiefenentspannung:


- Ruhe und Kraft tanken

- Zentrierung, Harmonisierung, Vitalisierung

- Stressabbau und -Prävention

- Steigerung der Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit

- Aktivierung der Selbstheilungskräfte


Ziele der Reisen in die Selbst-Welten (auf Grundlage der Tiefenentspannung):

- Selbsterkenntnis

- Potenzialerforschung und -Nutzung

- Analyse / Ursachenerkennung von Situationen, Strukturen und Problemen

- Selbstheilung durch
            - Transformation

            - Auflösung von Blockaden und Verstrickungen

            - Manifestation von Erwünschtem

            - Erschaffung neuer Aktions- und Reaktionsmuster

            - Komplementierung des Gesamtselbsts (Heilung = Ganzwerdung)

            - Energetisierung von Körper, Seele und Geist

 

 
 Aufbau der fünf Seminare:
 

I.      Grundlagen der Tiefenentspannung

        Basisseminar

 

In diesem ersten Seminar vermittele ich eine sichere und nachvollziehbare Tiefenentspannungs-Technik, die Autohypnose.

Damit sind Sie in der Lage, sich selbständig in einen erholsamen und kraftspendenden Ruhezustand zu begeben, in dem man unter die Oberfläche des Alltagsbewusstseins tauchen kann.

 

Einerseits ist die Tiefenentspannung ein bewährtes Mittel gegen Stress und den daraus resultierenden Problemen. Andererseits öffnet sie die Tür zum inneren Erleben und damit zu den ungeahnten Möglichkeiten, die in jedem von uns schlummern. In den tieferliegenden Bewusstseinsschichten sind zudem Ereignisse gespeichert, zu denen wir im Wachbewusstsein keinen direkten Zugang haben und die sich an der Oberfläche möglicherweise als störend / blockierend auswirken.

Daher ist das Erlernen der Tiefenentspannung das Fundament für alles Weitere.

 
 
 

II.     Sensitivtraining und das Tor der Weisheit

 

Auf dem Fundament des I. Seminars trainieren wir nun verstärkt die innere Wahrnehmung. Jeder einzelne Ihrer Sinne (sehen, hören, riechen, schmecken, tasten) wird angesprochen und in den inneren Selbst-Bereichen angewendet.

In Kombination mit dem tiefenentspannten Zustand wird dadurch die Tür zum Reich unseres Unbewussten geöffnet und es bewusst erlebbar gemacht.

Aber keine Angst: Es gibt in dieser Herangehensweise körpereigene Schutzmechanismen, die verhindern, dass wir von irgendetwas „aus den Tiefen unserer Seele“ überrollt werden. Wir bekommen nur die Informationen, die wir auch verarbeiten können.

Nun ist der Weg frei für die erste innere „Arbeitsstation“, in der wir im besten Sinne schöpferisch mit uns umgehen können: Das Tor der Weisheit.

Ich vermittele in diesem II. Seminar erste praktische Techniken für die Selbst-Arbeit in ebendieser Selbst-Welt.

 
 
 

III.    Das Tor der Weisheit und die Seelenlandschaft

 

Ab jetzt können und werden wir rein inhaltlich, will sagen zielorientiert, arbeiten.

Das bedeutet, dass ich Sie mit einer Vielzahl von Techniken für die Selbstarbeit vertraut mache, die Sie in ganz verschiedenen Lebensbereichen anwenden können.

Außerdem stelle ich Ihnen im III. Seminar einen weiteren Ort im Innern vor, die Seelenlandschaft. Hier kann man hervorragend Erkenntnisse sammeln und Ratschläge für sein weiteres Vorgehen erhalten.

Zudem ist es möglich, in der Seelenlandschaft, wie auch hinter dem Tor der Weisheit, aktiv für sich tätig werden. Diese Inneren Welten sind in der Tat unerschöpflich, die Handlungsmöglichkeiten unbegrenzt.

Darüber hinaus stellen wir in diesem Seminar Kontakt zu helfenden Wesen her, den Krafttieren. Sie begleiten uns fortan auf unseren Reisen und unterstützen, beraten und erklären  – es ist immer gut, einen wahren Freund an seiner Seite zu haben!

 
 
 

IV.    Die Seelenlandschaft und das Innere Refugium

 

Wer bis jetzt dabei geblieben ist, hat genügend Selbst-Vertrauen gefasst, um sich Dingen zuzuwenden, die, wie man so schön sagt, „ans Eingemachte“ gehen.

Das Innere Refugium ist, neben seiner Funktion als traumhaft-schöner Rückzugsort, eine Arbeitsstation, in der wir auf sichere Art und Weise an tieferliegende Probleme und Ängste herankommen können.

Natürlich geht es dann im zweiten Schritt darum, diese zu beheben.

 

V.     Fortgeschrittene Techniken zur Selbst-Heilung

 

Der Seminartitel sollte eigentlich für sich selbst sprechen, angemerkt sei nur, dass es – auch – um Heilung im Sinne von Ganzwerdung geht.

 
 
 

Nach den Reisen in die Selbst-Welten-Seminaren sind Sie in der Lage, eigenständig ganz persönliche Techniken zu finden, die genau Ihrer aktuellen Situation angepasst sind.

Dieser selbständige und individuelle Umgang mit dem eigenen Geschick oder auch Schicksal macht übrigens erfrischend unabhängig von Gurus und oberschlauen Büchern.

 

Es gibt keine Verpflichtung, am Folgeseminar teilzunehmen. Allerdings sind die einzelnen Seminare so aufgebaut, dass ein späterer Quereinstieg nicht möglich ist.

 

Diese Information möchte ich mit einem Zitat meiner Lichtgeschwister schließen:

 

„Heilung bedeutet nicht das Eindämmen von Krankheitssymptomen,

sondern zu dem zu werden, was Du wirklich bist.“